80 Jahre

Schiffshebewerk Niederfinow

 

 

Das am 21. März 1934 in Betrieb genommene Schiffshebewerk Niederfinow ist das älteste noch arbeitende Schiffshebewerk Deutschlands. Es liegt am östlichen Ende des Oder-Havel-Kanals in Niederfinow / Brandenburg und überwindet den Höhenunterschied von 36 Metern zwischen der Scheitelhaltung und der Oderhaltung der Bundeswasserstraße Havel-Oder-Wasserstraße. Es ist ein beliebtes Ausflugsziel und Begeistert vor allem durch seine Technik.

Die Schiffe werden in dem 82,5 Meter langen und 12 Meter breiten Wassertrog 36 Meter hoch bzw. runter gefahren. Dabei werden die 4290 Tonnen von vier Elektromotoren mit jeweils nur 55 kW bewegt. Die Fahrt selbst dauert 5 Minuten.

Das Bauwerk ist ein geschütztes Industriedenkmal und erhielt im Dezember 2007 die von der Bundesingenieurkammer erstmals verliehene Auszeichnung Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland.

Das neue Hebewerk ist noch im Bau und wird 2015 fertiggestellt.

 


1934 wurde das Schiffshebewerk fertiggestellt


80 Jahre nach seiner Einweihung

der Trog in der unteren Stellung


Das Neue wird gebaut


Havelseitiger Zufluß


Blick von oben

256 Stahlseilen, Durchmesser 52 mm

das Havelseitige Tor





Treidellok




Fast aus 40 Meter Höhe




Rundgang mit Aussicht



Obere Einfahrt Havelseitig




Das Schleusentor ist geschlossen



Awärtsfahrt, dauer etwa 5 Minuten





Ausfahrt nach ca. 15 min in 36m Tiefe

Ausfahrt Richtung Oder

Das neue Schiffshebewerk im Bau



Blick Richtung Oder / Osten










Das Frechtschiff wird nach Unten befördert




Kanal Richtung Havel





Kohleschiff kommt von der Oder




unteres Tor

Der Trog fährt nach oben




Alt und Neu


Kanal Richtung Oder

Gastronomie

eigener Parkplatz 3 Euro Gebühr

technische Daten